TeamDas Team in der Praxis Monika Detscher

Seit diesem Jahr sind 2 weitere Therapeutinnen in meiner Praxis tätig und unterstützen mich in der Arbeit mit den Klienten/-innen.
Hier stellen sie sich Ihnen vor.

Ursula Marquardt – Systemische Familientherapeutin und Klinische Hypnotherapeutin

„Der Weg entsteht beim Gehen." Diese alte Weisheit ist für mich ein gutes Lebensmotto. Ich selbst bin viele Wege in meinem Leben gegangen: beruflich und privat.
U. Marquardt Bei meinen langen Wanderungen und anstrengenden Gipfelbesteigungen habe ich eine wichtige Lebenserfahrung gemacht: Es gibt immer eine nächste Möglichkeit. Erreiche ich den Gipfel im Nebel, kann ich vielleicht beim nächsten Mal die gewünschte Weitsicht genießen. Wenn ich glaube, ich kann nicht mehr und doch weitergehe, taucht die nächste Hütte vielleicht schon am Horizont auf – oder ein anderer Wanderer, der eine Stärkung für mich bereithält.

Mein Therapieverständnis

Ich bin überzeugt: In jedem von uns stecken Stärken und das Wissen, wie wir unser Leben meistern können. Oft ist all das nur verdeckt und die Kunst ist es, den Zugang zu unserem Inneren zu finden. Als systemische Familientherapeutin begleite ich Sie auf dieser Suche. Dabei betrachte ich jeden Menschen in seinem gesamten Kontext, zum Beispiel als Teil seiner Familie, seiner Freunde oder Kollegen. Die zentralen Ideale, die mich leiten, sind Respekt und Wertschätzung für Sie als Person – und zwar so, wie Sie sind.

Meine Schwerpunkte

Schwerpunkt meiner Arbeit war viele Jahre die Begleitung von Pflegeeltern: Ich habe sie therapeutisch betreut, beraten und fortgebildet. 2005 kam die Erziehungs-, Paar- und Einzelberatung hinzu. Zudem habe ich Fortbildungen für die Jugendhilfe und für Kindergärten durchgeführt. In meine Arbeit integriere ich neben der systemischen Familientherapie unter anderem auch Aspekte aus der Körper- und Verhaltenstherapie. Zuletzt kam die Hypnotherapie hinzu. Sie bietet eine gute Möglichkeit über Trance und Suggestion den Zugang zum Unterbewusstsein zu finden und damit zu den eigenen Ressourcen und Selbstheilungskräften.

Wie bin ich zur Therapie gekommen

Mein Weg zur Therapeutin verlief über Umwege. Zunächst einmal machte ich eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau. Im Reklamationsmanagement erlebte ich, wie unterschiedlich Menschen auf Probleme und Belastungen reagieren, wie wir mit Ruhe und Empathie Situationen entspannen und so zu einem guten Ergebnis kommen können. Dabei verstand ich, wie die eigene Haltung, persönliche Belastungen und Geschichten unser Miteinander beeinflussen. Diese für mich prägende Erfahrung veränderte meinen beruflichen Weg. Nach dem Studium der Diplom Sozialarbeit entschloss ich mich zur Weiterbildung und wurde systemische Familientherapeutin und später klinische Hypnotherapeutin.

Vita - wichtige berufliche Etappen
  • 2015-2017 Weiterbildung zur Klinischen Hypnose (M.E.G. – Milton Erickson Gesellschaft, Regionalstelle Krefeld und Gelsenkirchen)
  • 1989-1991 Weiterbildung zur Systemischen Familientherapeutin (SG – Systemische Gesellschaft Berlin)
  • 1997 Heilpraktische-Psychotherapeutin (Zulassung durch das Gesundheitsamt Gelsenkirchen)
  • 1986-1989 Studium der Diplom Sozialarbeit an der Universität Essen (heute Universität Duisburg/Essen)
  • 1968-1971 Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau (Weiterentwickelter fachlicher Schwerpunkt Reklamationsmanagement)

Termine und Kontakt

Termine vergebe ich nach Vereinbarung.

Bitte kontaktieren Sie mich per Mail:
familientherapie.marquardt@web.de

Sara Nack – Systemische Familientherapeutin, DGSF

"Niemand kann einen anderen davon überzeugen, sich zu ändern. Jeder von uns hat eine Tür zur Veränderung, die nur von innen geöffnet werden kann."
S. Nack Dieser Satz ließ mich nicht mehr los und prägte mich in meiner Arbeit und Haltung als Therapeutin. Ich verstehe mich als Begleiterin auf Ihrer Reise, um mit Ihnen Ihr Inneres zu entdecken. Dabei stehen für mich die Fürsorge und die Akzeptanz für meine Klienten im Mittelpunkt. Ich zähle bewusst diese beiden Werte auf, da sie meine Grundhaltung und Ideale, die häufig im Alltag und im menschlichen Miteinander zu kurz kommen, wiederspiegeln.

Mein Therapieverständnis

Ziel meiner Arbeit ist es, Ihnen durch gezielte Interventionen wieder zu mehr Lebensqualität zu verhelfen, zu einer stabilen und erfüllten Lebensweise, sowie Partnerschaft und guten Beziehungen. In meiner Rolle als Therapeutin nehme ich mir Zeit für Sie und biete Ihnen Raum ihre Gefühle, Ängste und Erlebnisse anzusprechen. Ich unterstütze Sie, Entlastung und Entspannung zu finden.
Ich helfe Ihnen dabei, gemeinsam Ihre eigenen Ressourcen zu entdecken, denn diese geraten im Alltag häufig in Vergessenheit oder werden von ihm eingeholt. Folglich entwickelt man feststehende Muster, die unsere Entwicklung begrenzen können und uns dann nicht glücklich machen. Das hat Auswirkungen auf Familie, Partnerschaft oder Beruf.
Ich möchte Ihnen Unterstützung bieten, diese eingefahrenen Muster zu erkennen, welche scheinbare Sicherheit geben können. Bei dem Prozess des Perspektivwechsels in Ihrer Lebensphase stehe ich Ihnen gerne zur Seite.

Wie bin ich zur Therapie gekommen

Ähnlich wie bei Frau Detscher, änderte sich bei mir nach einiger Zeit im Praxisalltag als Sozialpädagogin der Klientenstamm und die Aufträge. Hierbei fehlte es mir an geeignetem Handwerkszeug, meinen Klienten die Hilfe zur Selbsthilfe geben zu können. Deshalb entschied ich mich zu der Weiterbildung als systemische Therapeutin am ifs in Essen. An diesem lernte ich Frau Detscher als meine Dozentin kennen, die mich ein Jahr nach Abschluss der Weiterbildung als freie Mitarbeiterin in Ihrer Praxis aufnahm.

Vita und Fortbildungen
  • 2004-2006 Duales Studium soziale Arbeit, Beratung und Management an der Universität Duisburg-Essen
  • 2006-2010 Berufsbegleitendes Studium der Sozialpädagogik an der Hoogeschool Nijmegen NL
  • 2013-2016 Weiterbildung am ifs-essen Institut/systemische Familientherapie und Grundzüge der Supervision
  • 2017 Zertifiziertes Mitglied durch den DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie)
  • Fortbildung Let´s talk about Sex, Sexualberatung (Dez. 2017)

Termine und Kontakt

Termine vergebe ich Freitags und Samstags nach Vereinbarung.

Bitte kontaktieren Sie mich per Mail:
sara.nack@familientherapie-essen.de
oder mobil unter: 0172-2611448.